Fleestedt - Hand in Hand
 


Was wir bisher geschafft haben

Arbeit


Mittlerweile arbeiten ca 20 % der bei uns lebenden Geflüchteten. Vier junge Männer absolvieren eine Berufsausbildung. Zudem bereiten wir weitere Interessenten auf eine Berufsausbildung vor. Dazu gehören Gespräche, Erläuterungen über eine duale Ausbildung und auch weitere Deutschkurse.


Benefiz-Konzert

„Hier gibt es keine Fremden, sondern nur Freunde, die du noch nicht kennst.“ Mit diesen einleitenden Worten eröffnete Markus Altmann das Konzert am 19.11.2015 im Fleester Hoff, das Fleestedt - Hand in Hand für Flüchtlinge aus Fleestedt und dem Landkreis organisiert hat. Es traten auf: Der aus TV und Radio bekannte Musiker John Eid mit seinen Kollegen Ilyas Mokhlis, Manuel Preuß und DJ Ben. Die Aktion war ein voller Erfolg: Gut besucht und eine fröhliche, ausgelassene Stimmung.

Auf eine Fortsetzung sind wir gespannt!



HSV gegen Hannover 96

Am 1.11.2015 besuchten wir gemeinsam mit Flüchtlingen aus Hittfeld das Spiel des HSV gegen Hannover 96. Trotz Zugverspätungen, überfüllten S-Bahnen, knapp verpassten Zügen, langen Wartezeiten und der Niederlage des HSV hatten alle einen schönen Tag und viel Spaß. Vielen Dank für die gespendeten Karten an den HSV und an eine Privatperson, die uns auch noch fünf weitere Eintrittskarten zur Verfügung stellte!


Streetsoccer-Turnier

Am 11.10.2015 fand bei wunderbarem Wetter das Streetsoccer-Turnier für Flüchtlinge in Fleestedt statt. Alle Flüchtlinge haben super gespielt und eine Menge Spaß gehabt. Die Fleestedter Refugees haben den 3. Platz gemacht und konnten einen Pokal mit nach Hause nehmen.
Auch das afrikanische und pakistanische Essen, Würstchen, Kaffee und Kuchen kamen bei den zahlreichen Besuchern gut an.
Vielen Dank an alle Helfer, Spieler und Gäste. Es hat Spaß gemacht!



Grillen zu Eid